Berichte aus Forschung und Klinik
Newsletterarchiv

EN

DE

hypnose und allergien

Lan­ge­witz, W., Iz­a­ko­vic, J., Wy­ler, J., Schind­ler, C., Kiss, A. & Bir­cher, A.J. (2005). Ef­fect of sel­f-hyp­no­sis on hay fever sym­ptoms - A ran­do­mi­sed con­trol­led in­ter­ven­tion stu­dy. Psy­cho­the­rapy and Psy­cho­so­ma­tics, 74, 165-172.

Effect of practising self-hypnosis on the daily use of eye drops in the sub-sample of grass-sensitised persons in the first year: intervention (group A) versus control group (group B).

Effect of practising self-hypnosis on the daily use of eye drops in the sub-sample of grass-sensitised persons in the first year: intervention (group A) versus control group (group B).

Eine For­schungs­gruppe um Prof. Wolf Lan­ge­witz von In­sti­tut für Psy­cho­so­ma­tik des Uni­ver­si­täts­s­pi­tals Ba­sel/Schweiz un­ter­suchte über zwei Pol­len­flug­pe­ri­oden (Gras- und Bir­ken­pol­len) den Ein­fluß von Hyp­nose auf den Ver­lauf von Heu­schnup­fen­re­ak­tio­nen. Dabei lern­ten 33 Pa­ti­en­ten im ers­ten Jahr Selbs­t­hyp­nose (Gruppe A), wäh­rend dies bei 33 Pa­ti­en­ten (Gruppe B) nicht der Fall war (die Zu­wei­sung zu bei­den Grup­pen war ran­do­mi­sier­t). So­wohl Gruppe A wie B nah­men die üb­li­chen Me­di­ka­mente gegen Heu­schnup­fen (Au­gen­trop­fen, Na­sen­spray, An­ti­asth­ma­ti­ca). Die re­tro­spek­tive Eva­lua­tion (mit­hilfe vi­su­el­ler Ana­logs­ka­len) der Selbs­t­hyp­no­se­gruppe über den Ver­lauf der ers­ten Pol­len­flug­pe­ri­ode ergab einen si­gni­fi­kan­ten po­si­ti­ven Ef­fekt der Selbs­t­hyp­nose auf den Ver­lauf der Heu­schnup­fen­sym­pto­me, der auch im zwei­ten Jahr noch nach­weis­bar war. Gruppe B lernte im zwei­ten Jahr eben­falls Selbs­t­hyp­no­se, die auch den Heu­schnup­fen­ver­lauf po­si­tiv be­ein­fluß­te. Die Ver­wen­dung von Me­di­ka­men­ten konnte z.T. re­du­ziert wer­den. Die Ab­bil­dung zeigt, daß die Selbs­t­hyp­no­se­gruppe in der ers­ten Pol­len­flug­pe­ri­ode we­ni­ger Au­gen­trop­fen als die Kon­troll­gruppe be­nö­tig­te.

column view

print view